Sie sind hier: Über uns / Reportage

Kontakt

DRK-Kreisverband
Alsfeld e.V.

Altenburger Straße 56b
36304 Alsfeld

Tel: 06631 919910
Fax: 06631 919911

eMail an uns

Geschäftszeiten

Mo.-Fr. 8-12 Uhr,
Mo.-Do. 13-17 Uhr
und nach Vereinbarung

Eine Reportage "über uns"

Landkreis      •      Kreisverband      •      Sanitätsdienst      •      Betreuungsdienst      •      Rettungsdienst

Landkreis Vogelsberg

Der Vogelsbergkreis ist ein Landkreis in der Region Mittelhessen. Im Rahmen der Gebietsreform in Hessen (1972) wurden die Landkreise Alsfeld und Lauterbach zum Vogelsbergkreis vereinigt.


Namensgebend für den Kreis ist der Vogelsberg, ein seit Millionen Jahren erloschener, deshalb auch teilweise abgetragener Vulkan, der im Süden des Kreises liegt. Dessen höchste Erhebung ist der Taufstein mit 774 m.

Teilweise landschaftsprägend ist die Stromerzeugung durch Windenergie. Das Kreisgebiet zählt innerhalb Hessens zu den besonders windhöffigen Standorten. Im Vogelsberg entstand 1990 der erste Windpark in einem deutschen Mittelgebirge und zugleich der erste Windpark in Hessen. Von den gegenwärtig etwa 600 Windkraftanlagen in Hessen stehen rund 200 im Vogelsbergkreis.

Bevölkerungsdichte

Quelle: Wikipedia - Die freie Enzyklopädie

Der Vogelsbergkreis hat eine geringe Bevölkerungsdichte (76 Einwohner/km²) und zugleich die drittgrößte Fläche aller hessischen Kreise. Obwohl das Kreisgebiet durch die Landwirtschaft geprägt wird, ist aufgrund des Strukturwandels seit den 1950er Jahren gegenwärtig nur noch ein geringer Bruchteil der Erwerbsbevölkerung im primären Sektor beschäftigt.

Wirtschaft

Die mittelständisch geprägte Industrie (Papier, Metallbau, Werkzeug, Holz, Möbel, Bekleidung) ist überwiegend in den wenigen Städten des Kreises ansässig, insbesondere in Alsfeld und Lauterbach. Ein bedeutender Wirtschaftszweig ist auch der Tourismus. Bereits 1956 wurde der Naturpark Hoher Vogelsberg gegründet, der damit der zweitälteste Naturpark in Deutschland (nach der Lüneburger Heide) ist.

Verkehr

Das Kreisgebiet ist durch die Bundesautobahn 5 (Frankfurt - Bad Hersfeld) erreichbar. Autobahnabfahrten im Kreisgebiet sind Homberg (Ohm) sowie Alsfeld Ost und Alsfeld West. Ferner über mehrere Bundesstraßen und Kreisstraßen, darunter die B 49, die B 62, B 254 und die B 275. Per Eisenbahn ist der Vogelsbergkreis erreichbar über den ICE-Bahnhof Fulda mit der Vogelsbergbahn Fulda - Gießen.

Historisches Rathaus Alsfeld (2012)

Sehenswürdigkeiten

Das Rathaus von Alsfeld ist ein gotischer Fachwerkbau im hessischen Alsfeld, der 1512-1516 als Rathaus erbaut wurde. Über dem Erdgeschoss mit steinernen Arkaden ruhen zwei ausgekragte Stockwerke auf Knaggen. Zwei Erker werden von Kragsteinen getragen, und durch zwei Spitztürme im schiefergedeckten Dach betont.

Das Gebäude gilt als „bedeutender Fachwerkbau der Übergangsepoche Spätgotik-Renaissance“, und steht heute unter Denkmalschutz. 2011 gab Deutschland eine von Dieter Ziegenfeuter gestaltete 45-Cent-Sonderbriefmarke mit dem Alsfelder Rathaus als Motiv heraus.

Textquelle: Wikipedia / Fotos: T.Ellrich

Die Burg Ulrichstein (614 m) liegt im nordwestlichen Teil des Vogelsberges
Nicht nur Kühe, sondern auch Windkraftanlagen prägen oft das Landschaftsbild

Tourismus

  • Radfahren: Vulkan-Radweg 60 km - Fahren bis an den Main
  • Wandern: Vulkanring-Wanderweg 125 km
  • Reiten
  • Wintersport

Herausragende Kultur-Events

  • Schlitzerländer Trachtenfest
  • Lauterbacher Pfingstmusiktage
  • Nieder-Mooser Orgelkonzerte
  • Alsfeld MusikArt

Wissenswertes über den "Vulkan"

Fläche: 2.400 km² = 11,4% der Landesfläche (Hessen)

Gestein: Basalt, größtes Basaltmassiv Mitteleuropas; max. Höhe 774 m. üNN

Geologisches Alter: Jungtertiär - Vulkan; 10 Millionen Jahre aktiv, seit 7 Millionen Jahren ruhig

Einwohnerzahlen der Städte und Gemeinden im Landkreis (Gesamt: 108.538)

  • Alsfeld (16.222)
  • Grebenau (2.520)
  • Herbstein (4.817)
  • Homberg (Ohm) (7.619)
  • Kirtorf (3.255)
  • Lauterbach (13.708)
  • Romrod (2.839)
  • Schlitz (9.701)
  • Schotten (10.693)
  • Ulrichstein (3.021)
  • Antrifttal (1.983)
  • Feldatal (2.572)
  • Freiensteinau (3.303)
  • Gemünden/Felda (2.852)
  • Grebenhain (4.831)
  • Lautertal (2.424)
  • Mücke (9.362)
  • Schwalmtal (2.874)
  • Wartenberg (3.942)

(Stand: Dezember 2011)