Sie sind hier: Über uns / Jahresberichte / Berichtsjahr 2014 / Vorwort

Kontakt

DRK-Kreisverband
Alsfeld e.V.

Altenburger Straße 56b
36304 Alsfeld

Tel: 06631 919910
Fax: 06631 919911

eMail an uns

Geschäftszeiten

Mo.-Fr. 8-12 Uhr,
Mo.-Do. 13-17 Uhr
und nach Vereinbarung

Jahresbericht 2014

Vorwort

Hans-Ulrich Lipphardt
(Kreisvorsitzender)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kameradinnen und Kameraden,

um in der heutigen Zeit wirtschaftlich erfolgreich zu sein und gleichzeitig den Grundsatz der Menschlichkeit nicht aus den Augen zu verlieren, bedarf es höchster Anstrengung und Sensibilität. Es müssen Menschen zusammenarbeiten, die sich gegenseitig achten und die eine gewisse Motivation mitbringen, denn dauerhafter Erfolg ist nur im Team möglich. Die Ergebnisse und die erreichten Ziele des letzten Jahres zeigen, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Heute leben wir in einem Zeitalter, in dem das Wissen von gestern wenige Monate später schon veraltet sein kann und keineswegs sicherzustellen vermag, dass man auch morgen noch erfolgreich ist. Wer zögert, das zu begreifen, wird schon im Moment des Zögerns überholt.

„Jeder von uns prägt unseren Kreisverband ein kleines Stück weit.“

Und jeder von uns trägt deshalb auch ein Stück Verantwortung dafür, wie sich das Rote Kreuz in der Öffentlichkeit präsentiert und was wir erreichen. Arbeiten wir gemeinsam daran, unser Rotes Kreuz, in dem wir arbeiten und wirken, etwas menschenfreundlicher zu machen. Lassen wir im Verstehen-Wollen, im Helfen-Wollen, in der sozialen Begleitung und Verantwortung unseren Mitmenschen gegenüber auch im kommenden Jahr nicht nach.

Im Berichtsjahr wurden durch unsere aktiven Helferinnen und Helfer über

90.000 Stunden

ehrenamtlich geleistet. Besonders hervorheben möchte ich unsere Einsatzkräfte des Betreuungszuges, die im letzten Jahr anlässlich der Landesübung in Fritzlar den 1. Platz belegten und somit Landessieger wurden.

Bevor ich Ihnen nun viel Freude beim Lesen unseres Jahresberichtes 2014 wünsche, möchte ich mich noch recht herzlich bei allen Spendern und Förderern bedanken. Durch Ihre Unterstützung wird es uns auch in Zukunft gelingen, unsere Aufgaben zu erfüllen. In meinen Dank beziehe ich aber auch die Feuerwehren, das Technische Hilfswerk, die Polizei, die Städte und Gemeinden, alle DRK-Ortsvereinigungen sowie den Kreisvorstand für die großartige Unterstützung ein.

Ich freue mich auf viele weitere Jahre Rotkreuzarbeit!

Herzlichst, Ihr

Hans-Ulrich Lipphardt
(Kreisvorsitzender)