Sie sind hier: Über uns / Jahresberichte / Berichtsjahr 2014 / Bericht des Kreisbereitschaftsleiters / Technik und Sicherheit

Kontakt

DRK-Kreisverband
Alsfeld e.V.

Altenburger Straße 56b
36304 Alsfeld

Tel: 06631 919910
Fax: 06631 919911

eMail an uns

Geschäftszeiten

Mo.-Fr. 8-12 Uhr,
Mo.-Do. 13-17 Uhr
und nach Vereinbarung

Jahresbericht 2014

Technik und Sicherheit

Die Gruppe Technik und Sicherheit besuchte über das Jahr verteilt 5 Zugabende des Betreuungszuges Vogelsbergkreis. An diesen Abenden wurden unsere Kameradinnen und Kameraden in UVV, Ausleuchten einer Einsatzstelle, Sonderrechte, Feldküche, SG 30 und 50, Trinkwasserversorgung und LKW-Beladung geschult.

An den Ausbildungsabenden, die wöchentlich Donnerstags stattfanden, wurden unsere Helferinnen und Helfer der Gruppe Technik und Sicherheit am Gerätewagen umfangreich ausgebildet.

Außerdem wurden von unserer Gruppe die Altkleidercontainer, wenn erforderlich, kurzfristig geleert. Die Fahrzeuge und deren Material wurden gewartet, Reinigungs-arbeiten im Innen und Außenbereich unseres Gebäudes wurden durchgeführt und die Kameradschaft wurde gepflegt, in Form von Grillabenden und gemütlichem Beisammensein.

Im Rahmen der sanitätsdienstlichen Absicherung des Mücker Faschingsumzuges Anfang März, war unsere Gruppe mit weiteren 60 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des Deutschen Roten Kreuzes in Merlau im Einsatz.

Es wurden von uns 2 Hygieneunter-weisungen in Kirtorf besucht, neben den schon erwähnten Blutspendenterminen, Altkleidersammlungen und Weihnachtsveran-staltungen nahmen unsere Kameradinnen und Kameraden an 4 Großübungen in unserem Einsatzgebiet teil.

Unsere Aufgabe bei allen Übungen war der Aufbau eines SG20, Notstrom und Beleuchtung und die Versorgung und Betreuung von verletzten Personen.

Im April feierte der Rettungshubschrauber Christoph 28 aus Fulda sein 30-jähriges Jubiläum. Auch unsere Gruppe Technik und Sicherheit wurde zu dieser Feier nach Fulda eingeladen. In einer sehr gut organisierten Feierstunde wurden im Hangar des Hubschraubers 30 Jahre Christoph 28 Revue passieren lassen. Seitens der OV Nieder-Ohmen und der Gruppe Technik und Sicherheit wurden ein Präsent und ein Gruppenfoto aus alten Einsatzzeiten überreicht. Diese Einladung zeigt einmal mehr unsere jahrelange Verbundenheit zu den fliegenden Rettern aus Fulda.

Einen Grundlehrgang Technik und Sicherheit wurde von unseren Ausbildern Herbert Dörr, Bernd Schulz und Klaus Jäger bei der DRK OV Romrod erfolgreich durchgeführt.

Zusammen mit dem Betreuungszug Vogelsbergkreis fuhren unsere Helferinnen und Helfer der Gruppe Technik und Sicherheit zum Hessentag nach Bensheim. Dort übernahm der Zug, zusammen mit weiteren DRK-Kreisverbänden aus Hessen, die Verpflegung von 5.000 VdK-Mitgliedern im Hessentagszelt.

Ein besonderes Highlight in 2014 war die Landesübung der Betreuungszüge Hessens. Die Mannschaft des DRK-Kreisverbandes Alsfeld behauptete sich im September bei einer Landesübung in Fritzlar gegen sechzehn weitere Mannschaften. Der Zug, mit den Einsatzgruppen Technik und Sicherheit, Betreuung und Verpflegung, beeindruckte die Schiedsrichter auf ganzer Linie. Die Aufgabe des Zuges bestand darin, eine Feldküche in Betrieb zu nehmen und parallel dazu ein SG 50 aufzubauen, des Weiteren eine Trinkwasserversorgung zu installieren und einen Pavillon zu errichten. In der Theorie war die Beantwortung eines vierzig Fragen umfassenden Bogens gefordert. Bei dieser Landesübung zeigte sich wieder einmal der sehr gute Ausbildungsstand unserer einzelnen Fachdienste.

Eine besondere Ehrung gab es für Klaus Jäger, er wurde bereits zum zweiten Mal, nach 1988, als Gruppenführer Technik und Sicherheit Landesmeister mit dem Betreuungszug Alsfeld.

Zum Schluss möchte ich mich noch, wie jedes Jahr, bei meinen Ausbildern Herbert Dörr und Bernd Schulz für ihre Unterstützung bei der theoretischen und praktischen Ausbildung bedanken.

Ebenso geht mein Dank an meine Helferinnen und Helfern, die mir das ganze Jahr bei den Diensten und Übungen zur Seite gestanden haben.

Somit hat die Gruppe Technik und Sicherheit im Jahre 2014 mit seinen Helferinnen und Helfern insgesamt 2.852 ehrenamtliche Dienststunden geleistet.

Dafür meinen herzlichen Dank !!!

Klaus Jäger
(Beauftragter Technik und Sicherheit)

Der Fachdienst Technik und Sicherheit ist eine Teileinheit des Betreuungszuges und besetzt hier den Gerätewagen T + S. Die Gruppe wird in unserem Kreisverband seit Jahren von den erfahrenen Männern und Frauen der Bereitschaft Nieder-Ohmen gestellt.