Sie sind hier: Über uns / Jahresberichte / Berichtsjahr 2012 / Bericht der Kreis- jugendrotkreuzleiterin

Kontakt

DRK-Kreisverband
Alsfeld e.V.

Altenburger Straße 56b
36304 Alsfeld

Tel: 06631 919910
Fax: 06631 919911

eMail an uns

Geschäftszeiten

Mo.-Fr. 8-12 Uhr,
Mo.-Do. 13-17 Uhr
und nach Vereinbarung

Jahresbericht 2012

Bericht der Kreisjugendrotkreuzleiterin

Christina Kratz
(Kreisjugendrotkreuz-
leiterin)

 

Das Jugendrotkreuz im Kreisverband Alsfeld zählte im Berichtsjahr 2012 183 Mitglieder.

Kreiswettbewerb

Im März fand der Kreiswettbewerb des Kreisverbandes Alsfeld in Nieder-Ohmen statt.
Über 40 Jugendliche traten in drei Altersstufen zum Wettbewerb an. In den Bereichen "Rotes Kreuz", "Musischer Bereich", "Freier Bereich", "Sozialer Bereich", "Erste Hilfe" und "Spiele".

Es beteiligte sich in der Stufe 1 leider nur eine Gruppe aus Romrod.

In der Stufe 2 traten 7 Gruppen (4 aus Nieder-Ohmen, 1 aus Gemünden und 1 aus Romrod und eine aus Lauterbach) und Stufe 3 eine Gruppe aus Atzenhain an.

Ergebnis der Stufe 1:

1. Romrod 443 Punkte

Ergebnisse der Stufe 2:

1. Gemünden 498 Punkte
2. Wasserwacht Nieder-Ohmen 476,5 Punkte
3. Romrod 468 Punkte

Ergebnis der Stufe 3:

1. Atzenhain 513 Punkte

Erstmals wurde ein Kreiswettbewerb mit einem befreundeten Nachbarkreisverband ausgerichtet. 2013 wird den Wettbewerb der KV Lauterbach ausrichten.

Die Gruppe aus Gemünden fuhr nach Kirch-Göns (KV Friedberg) zum Landeswettbewerb und belegte einen hervorragenden 9ten Platz.

Am 25.09. wählte die Kreisleitersitzung Christina Kratz zur JRK Kreisleiterin und Victoria Münch zu ihrer Stellvertreterin. Durch berufliche und private Gründe konnte Vitoria leider nicht mehr das Amt als Leiterin weiterführen, aber steht als Stellvertretung weiter zur Verfügung.

Im November wurde eine Gruppenleitersitzung in Romrod durchgeführt und das Jahr 2013 geplant.

Notfalldarstellungs- und Theatertag

Die Jugendrotkreuz-Gruppen aus Atzenhain und Romrod veranstalteten einen so genannten Notfalldarstellungs- und Theatertag im DRK-Heim in Atzenhain.

Dabei wurden zahlreiche Verletzungen geschminkt und gemimt.

JRK Homberg feierte Kinderfasching

Närrisches Treiben im ganzen DRK Stützpunkt, eine flotte Bolognese auf den Hof mit gemeinsamen Tänzen und Spielen, tollste Verkleidungen, kleine Buffets in dem Bereitschaftsraum und den ganzen späten Vormittag Spiel, Spaß und Musik! Das war unser erster lustiger Fasching in diesem Jahr!

Die JRK-Kreisleiterin bedankt sich im Namen aller beim Kreisvorstand für die gute Zusammenarbeit.

Christina Kratz
(Kreisjugendrotkreuzleiterin)