Kontakt

DRK-Kreisverband
Alsfeld e.V.

Altenburger Straße 56b
36304 Alsfeld

Tel: 06631 919910
Fax: 06631 919911

eMail an uns

Geschäftszeiten

Mo.-Fr. 8-12 Uhr,
Mo.-Do. 13-17 Uhr
und nach Vereinbarung

Jahresbericht 2011

Sanitätsdienst

Im Jahr 2011 wurde mit dem Gerätewagen Sanität die Fahrzeugausstattung für den Sanitätszug des Vogelsbergkreises den das DRK-Kreisverband Alsfeld personell besetzt komplett ausgestattet. Dieses Fahrzeug ist das Herzstück unseres Sanitätszuges und wird von der DRK-Bereitschaft Mücke besetzt. So stehen nun fünf Fahrzeuge des Landes Hessen und zwei Einsatzfahrzeuge des DRK für diesen Zug bereit.

Im Rahmen von Ausbildungen fanden mehrere Zugabende statt. Bei diesen wurden neben wichtigen Themen aus dem Bereich des Katastrophenschutzes auch Themen des Sanitätswesens behandelt. Ferner fanden Ausbildungsveranstaltungen zusammen mit dem Arzt Timm Tristan Berg von der DRK-Bereitschaft Atzenhain statt.

Die verschiedenen Teileinheiten wurden im vergangen Jahr zu einigen Einsätzen gerufen. So wurde man im Rahmen eines Ü MANV Einsatz nach Homberg/Efze gerufen. Hier ist aus einem mit Chemikalien beladenen Fass eine Flüssigkeit ausgelaufen. Dieser Unfall löste einen Großalarm für über 600 Helferinnen und Helfer der Rettungsdienste und der Gefahrenabwehr aus. Der DRK-Kreisverband Alsfeld konnte in dieser Nacht über 50 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für diesen Einsatz mobilisieren. Ein weiterer Einsatz, den es gilt zu erwähnen, ist der Einsatz im Herbst auf der Autobahn A 5. Kurz vor der Abfahrt Homberg/Ohm kam es zu einem Grußunfall mit über 30 Verletzten. Die eingesetzten SEG–˜en kümmerten sich an der Einsatzstelle unter anderem um die Leichtverletzten, dazu wurde auf der Autobahn ein Zelt aufgebaut. Bei diesem Einsatz war auch die SEG-Rettungsdienstverstärkung unseres Kreisverbandes mit dem SEG-RTW eingesetzt. Im gesamten hatten wir hier rund 80 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Einsatz.

Es können viele Übungen in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr genannt werden, die von den einzelnen Bereitschaften eigenständig durchgeführt wurden.

Im Herbst fand eine Großübung in Merlau statt, an der sich nahezu alle Bereitschaften des DRK-Kreisverband Alsfeld e.V. mit den jeweiligen Fachdiensten beteiligten. Die Einsatzleitung wurde wie im Realfall durch den Leiter der Feuerwehr, den Leitenden Notarzt und den Organisatorischen Leiter Rettungsdienst im Einsatzleitwagen des Sanitätszuges gebildet.

Was den Bereich der Sanitätsdienste angeht, so kann man über viele Dienste an Sportplätzen und bei Musikveranstaltungen oder Reitsportveranstaltungen berichten. Die Dienste in der Hessenhalle in Alsfeld haben bei den ehrenamtlich Helferinnen und Helfern einen besonderen Stellenwert. So kann man hier von über 35 Diensten allein in der Hessenhalle bzw. dem Pferdezentrum berichten. Hier handelt es sich zum Teil auch um Großveranstaltungen, bei denen über mehrere Tage bis zu 30 Helfer in einer Schicht eingesetzt werden mussten. Mit verschiedenen Gruppen beteiligte man sich auch wieder am Hessentag und unterstütze so die Helferinnen und Helfer in der Hessentagsstadt Oberursel. Weitere große Dienste, die es zu nennen gilt, sind das Seitenwagenrennen in Angenrod, die Motorspotveranstaltungen in Zeilbach oder der Faschingsumzug in Mücke, bei dem alleine über 50 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer den Sanitätsdienst besetzten.

Es gilt an dieser Stelle allen „Danke“ zu sagen, die sich im Jahr 2011 für den Sanitätszug eingesetzt haben. Ein besonderer Dank gilt unserem Kreisverbandsarzt Dr. Robert Ruckelshausen und seinem Ärzte-Team sowie meinem Stellvertreter Jörg Müller.

Ulf Immo Bovensmann
(Beauftragter Sanitätsdienst)

Dem Sanitätszug 2 des Vogelsbergkreises gehören die Bereitschaften Alsfeld, Feldatal, Homberg, Köddingen, Mücke und Nieder-Ohmen an. Ferner werden durch alle Bereitschaften des DRK-Kreisverband Alsfeld e.V. Sanitätsdienste gestellt, dazu finden in den einzelnen Bereitschaften auch entsprechende Ausbildungen statt.