Kontakt

DRK-Kreisverband
Alsfeld e.V.

Altenburger Straße 56b
36304 Alsfeld

Tel: 06631 919910
Fax: 06631 919911

eMail an uns

Geschäftszeiten

Mo.-Fr. 8-12 Uhr,
Mo.-Do. 13-17 Uhr
und nach Vereinbarung

Jahresbericht 2011

Fernmeldedienst

Im abgelaufenen Jahr hat die IuK/FmD-Gruppe Mücke mehrere Übungen und Einsätze durchgeführt und an Ausbildungen teilgenommen.

So wurde im DRK-Kreisverbrand Friedberg ein BOS-Lehrgang mit durchgeführt, ferner hat man eine Kabelausbildung beim GS in Berlin durchgeführt. Hier ging eine Anfrage an den DRK-Landesverband Hessen und die Fernmelder des DRK Mücke nahem diese Anfrage an.

Als weiteres beteiligte man sich an einer IuK-Übung beim DRK-Landesverband Nordrhein. Hier kam das gesamte Führungs- und Lagezentrum mobil (FüLZmob), der hessischen DRK-Landesverstärkung des zum Einsatz.

Für die „Vogelsberg-Tropy“ in Herbstein Altenschlirf wurde Feldkabelbau aufgebaut, ferner wurde an diversen Tagungen und Weiterbildungen in Mühltal und Grünberg teilgenommen.

Bei Sanitätsdiensten, wie dem Himmelfahrtstanz in Höingen oder der Rockfestival Ehrlich und Laut stellte man Helferinnen und Helfer als Funker für die Einsatzleitung ab.

Bei Ausbildungen und Übungen im Bereich der Kurzwelle wurde eine Kurzwellenantenne gebaut, eine neue Antenne gab es für unsere mobile Kurzwellenfunkanlage.

Ferner fanden Ausbildungen und Übungen auch im Feldkabelbau, Wegeüberbau, Hoch- und Tiefbau statt. Innerhalb des Kreisverbandes beteiligte man sich an einer Großübung in Mücke und besetzte hier den Einsatzleitwagen des Sanitätszuges.

Viel Zeit wurde auch für Instandsetzungsarbeiten und Überprüfung von Feldkabel und die Wartungsarbeiten von Fernsprechgeräten aufgewandt.

Für alle Übungen, Ausbildungen und Einsätze wurden 1.088 Stunden geleistet. Meinen Dank an alle Helferinnen und Helfer für ihren Einsatz und eine weiterhin gute Zusammenarbeit in 2012.

Veit-Hans Borgmann
(Beauftragter Fernmeldedienst)

Der Fernmeldedienst ist ein Teil der DRK-Bereitschaft Mücke und beteiligt sich mit seinen Helfern im Führungs- und Lagezentrum mobil (FüLzMob) des DRK Landesverband Hessen. Ferner ist er noch in die Besetzung des Zugtrupps des Sanitätszuges 2 des Vogelsbergkreises eingebunden. Ein weiterer Aufgabenschwerpunkt ist der Bereich des Not- und Katastrophenfunk mittels Kurzwellenfunk.