Sie sind hier: Mitmachen / Bundesfreiwilligendienst

Kontakt

DRK-Kreisverband Lauterbach e.V.

Hohe Bergstraße 2
36341 Lauterbach

Tel: 06641 96630
Fax: 06641 966330

service@drk-lauterbach.de

Bundesfreiwilligendienst

Seit dem 1. Juli 2011 gibt es den Bundesfreiwilligendienst. Er ist ähnlich aufgebaut, wie das bewährte Freiwillige Soziale Jahr - steht aber Interessierten aller Altersgruppen offen und kann von Freiwilligen ab 27 Jahren auch in Teilzeit wahrgenommen werden. Bewerben kann man sich schon jetzt!

Für wen ist der Bundesfreiwilligendienst geeignet?

  • Alter: ab Erfüllung der Vollzeitschulpflicht
  • Altersgrenze: keine
  • Umfang: Vollzeit; für über 27-jährige auch Teilzeit (mindestens 20 Stunden)
  • Dauer: 6 bis 24 Monate (in der Regel 12 Monate)

Wer ein FSJ oder BFD abgeleistet hat, darf grundsätzlich bei der Studienplatzvergabe nicht benachteiligt werden. Im Gegenteil: Wer sich auf einen zu Beginn oder während des FSJ oder BFD zugewiesenen Studienplatz erneut bewerben möchte, der hat Vorrang vor allen übrigen Bewerbern. Das FSJ kann auch als Wartezeit geltend gemacht werden und in manchen Fällen wird es als Vorpraktikum für einen speziellen Studiengang anerkannt. Ob und in welchem Umfang dies auch für den BFD gilt, kann bei der jeweiligen Hochschule erfragt werden.

Was wird gestellt oder erstattet?

  • Reisekosten, Unterkunft, Verpflegung
  • Versicherungen
  • ggf. Arbeitskleidung
  • Taschengeld
  • gesetzliche Sozialversicherungsbeiträge
  • DRK-Seminare und individuelle Begleitung (Vor-, Zwischen und- Nachbereitung)
  • teilweise: Sprachkurse in der Landessprache
  • Bestätigung und Zeugnis über den geleisteten Dienst

In der Regel sollen Freiwillige durch öffentlichkeitswirksame Aktionen einen Eigenbeitrag erbringen. Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst erhalten von der Einsatzstelle Verpflegung, Fahrtkosten und Arbeitskleidung sowie ein angemessenes Taschengeld. Zudem werden sie von uns kranken-, renten- und unfallversichert.

Wo kann man sich engagieren?

  • Sozialstationen
  • Mobiler Sozialer Dienst
  • Krankenhäuser (Gesundheit und Prävention)
  • Altenpflegeheime
  • Kinder- und Jugendarbeit (Betreuung von Kindern und Jugendlichen)

Als Teil der weltweiten Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung mit langjähriger Erfahrung in der internationalen Katastrophenhilfe und Entwicklungszusammenarbeit kann das DRK jungen Menschen interessante Möglichkeiten bieten, sich im Ausland zu engagieren.