Sie sind hier: Angebote / für Senioren / Hausnotruf / Wichtige Hinweise

Kontakt

DRK-Kreisverband
Alsfeld e.V.

Altenburger Straße 56b
36304 Alsfeld

Tel: 06631 919910
Fax: 06631 919911

eMail an uns

Geschäftszeiten

Mo.-Fr. 8-12 Uhr,
Mo.-Do. 13-17 Uhr
und nach Vereinbarung

Zum Onlineauftrag...

Ihr Ansprechpartner

Andreas Fischer

Tel: 06631 919910

a.fischer[at]drk-alsfeld[dot]de

Technischer Support

Frank Diehl

Tel: 06631 919910

f.diehl[at]drk-alsfeld[dot]de

Downloads

Faltblatt "Wichtige Hinweise für Hausnotrufkunden"

Faltblatt "Technische Voraussetzungen"

Formular "HN-Teilnehmer-Datenblatt" zum ausfüllen

Wichtige Hinweise für Hausnotrufkunden...

Hausnotruf rettet Leben–¦

–¦aber nur, wenn er technisch
einwandfrei funktioniert!!!

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn...

...Sie den Netzbetreiber wechseln (Anbieterwechsel)

Manche Anbieter stellen Ihren Anschluss auf das so genannte „Voice-Over-IP“ VOIP-Verfahren um. VOIP bedeutet „Telefonieren übers Internet“. Es kann sein, dass unsere Hausnotrufgeräte nach der Umstellung nicht mehr funktionieren! Eine Umprogrammierung des Hausnotrufgerätes kann erforderlich werden und muss von uns durchgeführt werden!

...Sie den Aufstellungsort des Hausnotrufgerätes verlegen wollen (z.B. wenn der „Umzug“ vom Wohn- ins Schlafzimmer oder gar in ein anderes Stockwerk erfolgen soll)

Der „Umzug“ des Hausnotrufgerätes darf auf gar keinen Fall von Ihnen selbst durchgeführt werden, da wir die ordnungsgemäße Funktion an einem neuen Standort ohne vorherigen Test nicht mehr gewährleisten können!

...Sie ein anderes Telefon in Betrieb nehmen wollen, insbesondere ein Schnurlostelefon!

Schnurlostelefone funktionieren genau wie der Hausnotruf mit „Funk“ und können die Funktion des Hausnotrufs beeinträchtigen uns sogar ganz lahmlegen! Es muss ein ausreichender Abstand (mind. 1 Meter) zwischen Hausnotrufgerät und Funktelefon eingehalten werden!

Allgemeine Informationen

Beachten Sie, dass die einwandfreie Funktion des Hausnotrufs nur sichergestellt werden kann, wenn Installationsarbeiten an der Telefoneinrichtung nur durch sachkundige Personen durchgeführt werden!

Ein „Funktionieren“ des eigenen Telefons nach den Umbauarbeiten bedeutet noch lange nicht, dass auch das Hausnotrufgerät einwandfrei funktioniert. Durch die standartmäßige interne Verschaltung in den Telefon-Anschlussdosen (TAE-Dosen) ist die Priorität für den Hausnotruf sichergestellt. Parallelschaltungen mit mehreren TAE-Dosen im Haus sind unzulässig und gefährden die Funktion des Hausnotrufgerätes.

Bitte fragen Sie deshalb bei geplanten baulichen Veränderungen des Telefonanschlusses bei uns nach, auf was zu achten ist! Wir geben Ihnen gern weitere Auskünfte–¦

Hausnotruf rettet Leben–¦

–¦aber nur, wenn er technisch
einwandfrei funktioniert!!!

Das hier abgebildete Anschlußschema dient lediglich Ihrer Information.

Anschlusschema eines Hausnotrufgerätes (Tatsächliche Anschlussweise kann von Abbildung abweichen!)