Sie sind hier: Angebote / für Senioren / Betreutes Reisen / Aktuelle Reiseangebote / Istrien (Kroatien)

Kontakt

DRK-Kreisverband
Alsfeld e.V.

Altenburger Straße 56b
36304 Alsfeld

Tel: 06631 919910
Fax: 06631 919911

eMail an uns

Geschäftszeiten

Mo.-Fr. 8-12 Uhr,
Mo.-Do. 13-17 Uhr
und nach Vereinbarung

Ihr Ansprechpartner

Andreas Fischer

Tel: 06631 919910

a.fischer[at]drk-alsfeld[dot]de

Istrien (Kroatien)

Fotos: Fanny Schäfer - Reisedienst

Anders als in Dalmatien, wo schroffe hohe Berge direkt bis zur Küste reichen, zieht sich in Istrien üppiges Grün bis ans Meer. Drei Länder - Italien, Slowenien und Kroatien - haben territorialen Anteil an der kroatischen Halbinsel. Porec, unser Urlaubsort, gilt als eine der Perlen unter den vielen malerischen Städten an der Küste. Quirliges, modernes Leben zwischen spätantiken, mittelalterlichen Baudenkmälern und venezianischen Befestigungen, romantische Innenhöfe mit gemütlichen Restaurants, verwinkelte, zum Hafen führende Gässchen, das alles macht den Charme des Städtchens aus.

Als Standort für Ausflüge eignet sich Porec, in der Mitte der Halbinsel gelegen, bestens. Ob eine Tour ins reizvolle Hinterland oder in die zum UNESCO-Kulturerbe ernannten Städte Pula und Rovinj - oder aber eine Bootsfahrt zu einer der vorgelagerten Inseln, beispielsweise zu dem zum Nationalpark erklärten Inselgruppe Brijuni, dem Sommersitz des ehemaligen Staatschefs Tito mit üppiger, mediterraner Pflanzenwelt und Safaripark - oder auch eine Bootstour durch den 12 km langen Limski-Kanal, der sich wie ein norwegischer Fjord ins Landesinnere zieht - alles diese Aktivitäten sind von unserem Standort Porec aus leicht möglich.

Die Fahrt durch die abwechslungsreichen und beeindruckenden Landschaften Österreichs, Sloweniens und Italiens bis ins nördliche Kroatien, mit einer Zwischenübernachtung in einem gemütlichen österreichischem Hotel, ist schon ein Teil des Urlaubs. Mit dem Einstieg in den Bus beginnt die entspannte Erholung. Regelmäßige Stopps und - wie inzwischen gewohnt - Picknicks zur Mittags- und Kaffeezeit lassen einen Reisestress erst gar nicht aufkommen.